Österreich > Ausflüge > Naturerlebnisse > Höhlen > Obir Tropfsteinhöhlen
Obir Tropfsteinhöhlen
 
 
Faszination Höhle - Millionen von Jahren zurück in die Vergangenheit
Obir Tropfsteinhöhlen
Diese einzigartige Höhlenwelt mit 200 Millionen Jahre alter Erdgeschichte punktet mit einem 800 m langen unterirdischen Erlebnispark.
Mit lebenden Tropfsteinen, die europaweit eine Rarität darstellen. Und deutlichen Spuren von Bergleuten, die hier gearbeitet haben.

9 STATIONEN mit multimedialen Effekten

Während der Führung passieren Sie 9 Stationen, an denen multimediale Licht-, Ton- und Videoinstallationen das Schauspiel der Natur unterstreichen.
Das alles können Sie unter anderem auf Ihrem Weg durch die unterschiedlich großen Naturhöhlen bestaunen:

1. Station: Einleitung
Die Besucher betreten die Obir-Tropfsteinhöhlen durch den 240 m langen Wilhelm-Stollen. Sie bekommen die ersten Eindrücke vom harten Arbeitsleben der Bergleute.

2. Station: Sprengung
Hier wird die Entdeckung der Tropfsteinhöhlen in einem Kurzfilm gezeigt.

3. Station: Indische Grotte
In diesem Höhlenraum bekommen die Besucher die ersten Tropfsteine zu sehen und erfahren mehr über die Entstehung der Stalagmiten, Stalaktiten und Sinterfahnen.

4. Station: Orgel
Johann Sebastian Bachs "Toccata und Fuge d-moll" untermalt den tiefsten Punkt der Obir-Tropfsteinhöhlen. Ihren Namen hat dieser Höhlenraum von einem Tropfsteingebilde, das wie eine Orgel aussieht.

5. Station: Sprechende Steine
Bei Berührung erzählen hier die Stalagmiten aus ihrer Geschichte.

6. Station: Lange Grotte
In der Langen Grotte befindet sich das Wahrzeichen der Obir-Tropfsteinhöhlen: der pagodenförmige Stalagmit. Dieses Wahrzeichen wurde auch als Motiv einer Briefmarke verwendet (1991).

7. Station: Wartburg
MIt der weltweit ersten HDTV-Projektion in einer Höhle gewähren wir hier Eindrücke in eines der schönsten Höhlensysteme Europas.

8. Station: Tempel des Lichts
Sie erfahren mehr über die Karsthöhlen im Massiv des Hochobirs sowie die Entstehung von Naturhöhlen. Außerdem wird das Geheimnis der so genannten "Kluftspione" gelüftet.

9. Station: Kleine Grotte
Excentriques, Kalzitkristalle und der wunderschöne Sintersee begeistern die Besucher hier zum Abschluss der Reise durch die Obir-Tropfsteinhöhlen.

geöffnet von Karsamstag bis 26. Oktober: täglich
Von November bis März: nur gegen Voranmeldung (mindestens 15 Personen)
Die Obir-Tropfsteinhöhlen können Sie von Bad Eisenkappel aus nur mit den Höhlen-Bussen erreichen, die regelmäßig zwischen Kartenbüro am Hauptplatz und dem Betriebsgebäude mit Gaststätte am Berg pendeln.



 
Öffnungszeitraum: April - Oktober
 
Link: http://www.hoehlen.at
Email: obir@hoehlen.at
Ansprechpartner: Obir-Tropfsteinhöhlen Errichtungs- u. Betriebsges.m.b.H.
Stichwörter: Tropfsteinhöhle, Höhle, Stalagmit, Stalaktit, Steinsäule, Sinterfahne, Sintersee, Hochobir, Karawanken, Bergmänner, HDTV, Erlebnispark, Grotte, Führungen, Kinder, Schulgruppen

Weitere Bilder:
Faszination Höhle - Millionen von Jahren zurück in die VergangenheitFaszination Höhle - Millionen von Jahren zurück in die VergangenheitFaszination Höhle - Millionen von Jahren zurück in die VergangenheitFaszination Höhle - Millionen von Jahren zurück in die Vergangenheit
 

Neue Veranstaltungeintrag 
Veranstaltungsname:
von:
bis:
Termin Thema:
Beschreibung der Veranstaltung:
 
 
Abschicken
 
 

  ziel auswaehlen   Ziel markieren   Wegbeschreibung ausdrucken  
  Wählen Sie Ihre Wunschregion

- nach Bezirken
- nach Tourismusregionen
- nach Themengebieten
  Markieren Sie Ihre Lieblingsziele!

In nur wenigen Minuten können Sie Ihre Ausflugsziele
durch "Markieren" zusammenstellen
und Ihren Ausflug perfekt planen.
  Fertigstellen der Planung!

Durch einen Klick auf die Wegbeschreibung
können Sie die Route zu den Ausflugszielen
und zwischen den Zielen erstellen.

Ausdrucken und fertig ist Ihre Planung!

balken
dummy
Die schönste Ausflugsziele Die schönste Ausflugsziele Die schönste Ausflugsziele Die schönste Ausflugsziele
Die schönste Touren
dummy

 

 

 
dummy